Meine Hundezucht und meine Ziele

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Franz von Assisi, Gründer des Franziskaner Ordens

Ich wohne mit meinem Mann und meinen fünf Kindern in  einem ehemaligem Bauernhaus im Westerwald. Mit uns leben natürlich unsere Hunde, diverse Kleintiere, Hühner und Pferde.

Die Hunde leben inmitten der Familie, nehmen an allen Ereignissen automatisch teil, fahren mit in den Urlaub und schlafen im Körbchen bei uns im Schlafzimmer. Anders würde ich es auch nicht haben wollen.

Vor 10 Jahren habe ich mit meiner Hundezucht im VDH begonnen, damals waren es die Whippets, die mich faszinierten, allerdings kam dann meine erste Großpudelhündin dazu und sehr schnell folgte der erste Großpudelwurf.

Mit diesen Welpen war es dann um mich geschehen. Der erste Wurf war riesig, 11 Welpen waren es, aber die Aufzucht dieser "Meute" war ein wunderschöne Zeit.

Abends ging ich vor dem Schlafen-gehen immer noch mit den Kleinen auf unserem Grundstück spazieren, ein Pfiff und die kleinen Wollknäuel kamen aus allen Richtungen freudig auf mich zugestürmt. Immer wurde freudig gewedelt. Diese Welpen hatten eine unerschütterliche Freundlichkeit und Fröhlichkeit und mein Herz war an diese Hunderasse rettungslos verloren. Eine Hündin aus dem Wurf habe ich behalten.

Da ich schon immer Interesse daran hatte Hunde sozial einzusetzten und da der Kindergarten und die Grundschule regelmäßig bei uns zum Hunde-schmusen kamen, begann die Idee in mir zu reifen, eine Hunde-AG in unserer Grundschule zu gründen, in der Kinder im Umgang mit Hunden unterrichtet werden. Näheres können Sie auf meiner entsprechenden Seite nachlesen.

Um meine Hundezucht zu optimieren, besuche ich regelmäßig Seminare in der VDH-Akademie, bei Herrn Prof. Gansloßer, Herrn Günther Bloch und Adam Miklosi. Mich interessiert besonders die Verhaltensforschung von Hunden und ich versiche mich immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu halten. So gewährleiste ich einen hohen Wissenstand und eine fortlaufende Weiterbildung.

Darüber hinaus  habe ich ein Fernstudium bei der ATN Schweiz (Ausbildungstätte für Alternative-Tiermedizin) mit dem Abschluß "Hundepsychologie und Hundeverhaltensberater" gemacht. Dadurch bin ich in der Lage meine Welpenkäufer auch nach dem Kauf fachmännisch beraten zu können und auch bei auftretenden Problemen eine Lösung anzubieten..

Das alles mache ich um meine Welpen wirklich optimal aufzuziehen und um eine sehr gute Frühprägung zu leisten, die einen guten Familienhund, einen sozial einsetzbaren Hund hervorbringt.

Meine Hunde sind tierärztlich bestens untersucht, bevor sie in die Zucht eingehen. Dabei ist mir die HD-Untersuchung sehr wichtig, die Augen werden auf Katarakt und PRA untersucht. Über diese Plichtuntersuchungen  hinaus lasse ich meine Hündinnen vor Zuchteinsatz auf Herzkrankheiten untersuchen und auf die wichtige Erbkrankheit "von Willebrand".

Natürlich züchte ich dann nur mit den Hündinnen, die wirklich gesund sind.

Besuchen Sie auch meine anderen Seiten, da gehe ich auf die einzelnen Themen noch näher ein.

Aber ich glaube, dass das wichtigste ist, dass wir Hunde über alles lieben, unser Leben gerne mit ihnen teilen und dass wir alle mit viel Liebe die Welpen aufziehen.